Shiatsu

 

Shiatsu ist die einzigartige Verbindung von manueller Therapie und spiritueller Praxis.

In dieser Verbindung wirkt Shiatsu effektiv auf der energetischen Ebene, der Ebene des Unterbewusstseins, in der auch der Ursprung aller Symptome und Beschwerden liegt.

Shiatsu  entwickelte sich aus der östlichen Tradition des Handauflegens mit Ki (oder Chi, Lebensenergie) und reicht in China etwa 5000 Jahre zurück.

Anders als in den westlichen therapeutischen Methoden arbeitet der Praktiker im Shiatsu in  einer tiefen energetischen Verbindung mit dem Empfänger.

 Diese Verbindung ist nur möglich wenn der/die Praktiker*in fähig ist, mehr oder weniger in einem Zustand der Egolosigkeit zu sein.

Das ist nur möglich in einem Zustand von Hingabe und Übereinstimmung mit dem Tao, dem universellen Prinzip.

Tao ist der Weg,  der universelle Ursprung allen Lebens, aus dem alle heilende Energie gegeben und empfangen wird.